Webseiten-Infos.de auf WordPress 2.9.1 aktualisiert

Seit einer Woche ist WordPress in der Version 2.9.1 verfügbar (siehe hierzu den Beitrag “WordPress 2.9.1 veröffentlicht” im Blog von WordPress-Deutschland.org und meinen Blogbeitrag „WordPress 2.9.1 verfügbar„).

Nun habe ich Webseiten-Infos.de von WordPress 2.8.6 auf 2.9.1 aktualisiert.

Zuvor hatte ich das Update auf dem Server mit einem Testblog ausprobiert. Natürlich habe ich auch dort erst die Dateien und Datenbank gesichert. Beim Testblog funktionierte aber das automatische Update über den Administrationsbereich (das Backend) nicht. Also führte ich das Update dort manuell durch (siehe hierzu die Doku Upgrade auf wordpress-deutschland.org).

Erfreulicherweise klappte das dann auf dem Testblog. Statt alle Plugins zu deaktivieren, aktivierte ich lediglich das Plugin!Wartungsmodus“ von Frank Bueltge. Gleichwohl gab es keine Probleme mit meinen vielen Plugins. Allerdings gab es in den letzten Wochen auch auffällig viele Updates von Plugins. Dabei wurden auch einige Plugins noch mit WordPress 2.9.x kompatibel gemacht.

Auf Webseiten-Infos.de funktionierte dann sogar das automatische Update über den Administrationsbereich (das Backend). Lediglich die eingesetzten GreenSmilies habe ich wieder in die Unterordner wp-includes/images/smilies kopiert und in der Datei cron.php im Ordner wp-includes habe ich vorsorglich in Zeile 229 den Wert 0.01 durch 1 ersetzt (siehe hierzu auch meinen Blogbeitrag „Pingback-Problem bei WordPress 2.7 beheben„).

Auch diesmal bin ich mit meiner Strategie gut gefahren, mit dem Update auf eine neue Version von WordPress etwas zu warten, wenn sie lediglich neue Funktionen mitbringt, aber keine Sicherheitslücken schließt. Das war hier mal wieder der Fall. Deshalb habe ich die Version 2.9 übersprungen (zu dieser Version und den Update-Problemen siehe meine Blogbeiträge „WordPress 2.9 erschienen“ und „Problemlösungen für Update auf WordPress 2.9„).

Und nun bin ich mal gespannt, ob die Webseiten von Webseiten-Infos.de mit WordPress 2.9.1 wirklich schneller im Browser zu sehen sind. Einige Nutzer von WordPress berichteten davon, dass die Version 2.9 schneller sein sollte. Schön wäre es ja.

Wer Probleme beim Update hat, dem empfehle ich das Forum von wordpress-deutschland.org zu nutzen. Da fand ich schon oft eine Lösung oder einen Hinweis darauf und wurde mir bereits häufig geholfen.

6 Kommentare

  1. 1. Alex L.

    Kommentar vom 15. Januar 2010 um 23:12

    Hi Dieter,
    willkommen im Club bei den WordPresslern von 2.9.1 :) Ich konnte auch nur bei der WP-Installation auf dem Testblog automatisch updaten. In meinem eigentlichen Blog gings nur manuell.

    Ob die jetzige Version viel schneller geworden ist, kann ich genau nicht beantworten und langsamer ist es meiner Ansicht nach nicht geworden. Du hast ja jetzt auch hier 2.9.1 und wie schaut es bei dir mit den bloginternen Pingbacks und Pingbacks/Trackbacks zu anderen Blogs aus?

  2. 2. Dieter

    Kommentar vom 16. Januar 2010 um 08:44

    Hi Alex,

    willkommen im Club bei den WordPresslern von 2.9.1 :)

    Danke. Es war die Zeit gekommen… ;-)

    Ich konnte auch nur bei der WP-Installation auf dem Testblog automatisch updaten. In meinem eigentlichen Blog gings nur manuell.

    Alex, bei mir war es auf Webseiten-Infos.de genau anders herum. Ich habe die vage Vermutung, dass das etwas mit meinem htaccess-Passwortschutz für die Testinstallation zu tun hat.

    Ob die jetzige Version viel schneller geworden ist, kann ich genau nicht beantworten und langsamer ist es meiner Ansicht nach nicht geworden.

    Also meine Geschwindigkeitsmessungen für die Webseiten (Frontend) haben bisher keine auffälligen Geschwindigkeitsänderungen zutage gefördert.
    Beim Administrationsbereich (Backend) habe ich aber schon den Eindruck, dass die Seiten sich etwas schneller aufbauen, sprich das Ganze etwas flüssiger wirkt.

    Du hast ja jetzt auch hier 2.9.1 und wie schaut es bei dir mit den bloginternen Pingbacks und Pingbacks/Trackbacks zu anderen Blogs aus?

    Habe ja auch wieder die Änderung bei der cron.php vorgenommen, wenn auch nur vorsorglich. Pingbacks/Trackbacks scheinen zu funktionieren. Einzige mir bisher aufgefallene Ausnahme war der Pingback/Trackback zu Deiner Seite. :confused:

    Da frage ich mich inzwischen schon, ob das vielleicht an Deiner Seite als Empfänger gelegen hat. Was denkst Du? Könnte das sein?

  3. 3. Alex L.

    Kommentar vom 16. Januar 2010 um 12:19

    Zusätzlich habe ich noch auf meinem Webspace bei All-inkl. in der WP-Installation unter wp-settings.php das Memory-Limit von 96 MB auf 128 MB erhöht. Vorher waren es dort 32 MB und das war mir alles zu langsam. Immerhin habe ich einiges an Plugins, welche bestimmt etwas Speicher in Anspruch nehmen.

    Aber das läuft jetzt ganz gut, ausser das die Kommentar-Vorschau im neuen Theme nicht mehr funktioniert. Ich habe diese Funktion so gemocht.

    Ja du, es kann durchaus sein, dass meine eigene WP-Installation bei den eingehenden Pingbacks/Trackbacks schlecht abschneidet. Aber wie finde ich es heraus? Ich weiss, dass sogar die TBs von Blogger.com ankamen und interne Verlinkungen als Pingback funktionieren.

    Würde dir was ausmachen, den letzten Beitrag wo du mich verlinkt hattest, den Artikel nochmal zu aktualisieren. Vll. klappt es jetzt mit dem TB, da ich auch ein anderes Blogtheme habe. Es kann ja alles Mögliche sein.

    Ansonsten tappe ich wegen diesen TBs im Dunkeln :(. Muss ich wohl so akzeptieren, da es ja doch ein vereinzeltes Blogproblem ist.

  4. 4. Dieter

    Kommentar vom 16. Januar 2010 um 14:30

    Zusätzlich habe ich noch auf meinem Webspace bei All-inkl. in der WP-Installation unter wp-settings.php das Memory-Limit von 96 auf 128 MB erhöht.

    Wow, ich habe das WordPress-Memory-Limit von meinen WordPress-Installation bei alfahosting.de unter wp-config.php „nur“ auf 64 MB erhöht. Im Backend meines Kundenbereichs bei Alfahosting.de kann ich für alle PHP-Anwendungen das PHP-Memory-Limit bis auf 48 MB einstellen. Das würde wegen des fast doppelten Speicherbedarfs von 64bit-Systemen (siehe hierzu meinen Blogbeitrag „Ursache des enormen Speicherbedarfs gefunden!„) aber dort für WordPress nicht reichen. Mit 64 MB komme ich jedoch gut hin. Plugins wie TPC! Memory Usage und WP System Health zeigen mir einen PHP-Speicherbedarf im Administrationsbereich (Backend) von etwa 54 MB (also rd. 85%) an.

    Interessant, dass Du das Speicherlimit in der wp-settings.php festlegst, während ich die wp-config.php verwende. Hast Du da eine Quelle für die Nutzung der wp-settings.php?
    Mir war bisher diese Datei noch nie aufgefallen.

    Vorher waren es dort 32 MB und das war mir alles zu langsam. Immerhin habe ich einiges an Plugins, welche bestimmt etwas Speicher in Anspruch nehmen.

    32 MB funktioniert bei mir auch nur bei one.com. Ein Blog dort muss sogar noch mit 24 MB auskommen. Das schränkt natürlich den Einsatz von Plugins ein. Zudem ist da automatisches Update von WordPress und selten auch von einem Plugin nicht möglich. Grrh! Aber der Umzug der Seiten bei one.com zu alfahosting.de ist in Vorbereitung. :-)

    Aber das läuft jetzt ganz gut, ausser das die Kommentar-Vorschau im neuen Theme nicht mehr funktioniert. Ich habe diese Funktion so gemocht.

    Ich mag auch eine Kommentar-Vorschau, allerdings bin ich nicht dafür bereit Geschwindigkeitseinbußen hinzunehmen. Dass Du schon wieder das Theme gewechselt hast, dürfte für das baldige Wiedererlangen eines grünen Balkens nicht förderlich sein, zumal Deine Webseiten dadurch anscheinend noch mehr Validierungsfehler aufzuweisen scheinen. Auch die Verwendung von (i)Frames könnte sich da ungünstig auswirken, ist aber auf jeden Fall unter dem Gesichtspunkt der Zugänglichkeit (Accessibility) nachteilig.

    Würde dir was ausmachen, den letzten Beitrag wo du mich verlinkt hattest, den Artikel nochmal zu aktualisieren.

    Macht mir nix aus und habe ich vor einigen Minuten erledigt (Blogbeitrag „Google PageRank-Update Dezember 2009“ mit Pingback zu Deinem Blogbeitrag „Pagerank-Update zum Jahresausklang 2009„).

    Ich hoffe, nun ist der Trackback/Pingback angekommen. Wenn nicht: Schau mal im Forum von WordPress-Deutschland.org nach, ob dort schon mal Dein Problem behandelt wurde. Falls nein, kannst Du ja dort mal nachfragen. Dort ist mir schon oft weitergeholfen worden.

  5. 5. Alex L.

    Kommentar vom 19. Januar 2010 um 08:21

    Hi Dieter,
    der Wert in der wp-settings.php zeigt so wie ich es hier und da gelesen habe, die vom Webhoster aus festgelegte Speichergrenze. Es standen bei mir bei All-inkl. immer 32 MB und ich habe mit jeder WP-Version versuchsweise immer wieder erhöht. Die Veränderungen zeigt mir deinerseits gemeintes Plugin ja auch und meine WP-Installation mit dem ganzen Kram verbraucht 56.18 MB(also fast wie bei dir).

    Dass man das Speicherlimit mittels wp-config.php festlegt weiss ich, aber irgendwie hatte ich es bisher unter der wp-settings.php geändert. Ist das dann falsch? Die Speicherwert-Korrektur wird mir ja durch das Plugin „System Health“ angezeigt. 64 MB reichen scheinbar auch aus.

    24 MB Speicher zur Verfügung zu haben, vor allem mit einer WP-Installation, das ist sehr hart und knapp. Das muss ich schon zugeben.

    Das mit dem neuen Theme lasse ich erstmal. Ich habe nun vermutet, dass zu viele Schwarztöne im alten Theme die Werbekunden abschrecken könnten.(es hat an allen Ecken nachgelassen, aber wohl auch mitunter wegen dem PR-Abfall) Jetzt sind es viel angenehmere Farben im Blog zu sehen.

    Danke für die Hinweise und das wird nicht mein letztes Theme sein. Derzeit lädt es ganz gut, was mir Google Page Speed zeigt. Ja, das mit dem Green-Balken schiebe ich erstmal auf die lange Bank und wenn es zum Grün kommt, werde ich mich natürlich freuen. Wenn nicht, auch egal.

    Mit den Trackbacks ist das mal wieder eigenartig. TBs anderer Blogs kommen an, soweit ich weiss. Diese Problematik muss ich mir mal ernsthaft rannehmen. Dennoch Danke, dass du es mit dem TB ein erneutes Mal versucht hast. Zwar vergebens, aber ich weiss, dass es nun wahrscheinlich an meinem WP liegen könnte.

  6. 6. Dieter

    Kommentar vom 27. Januar 2010 um 07:24

    Hi Alex,

    der Wert in der wp-settings.php zeigt so wie ich es hier und da gelesen habe, die vom Webhoster aus festgelegte Speichergrenze.

    Habe erst jetzt wahrgenommen, dass in der wp-config.php die wp-settings.php aufgerufen wird.
    Habe in die wp-config.php Folgendes geschrieben:

    1
    define('WP_MEMORY_LIMIT', '64M');

    Das geht anscheinend wegen der if-Abfrage der Einstellung in der wp-settings.php vor, die danach aufgerufen wird:

    1
    2
    if ( !defined('WP_MEMORY_LIMIT') )
        define('WP_MEMORY_LIMIT', '32M');

    Wieder etwas dazu gelernt. :-)

    24 MB Speicher zur Verfügung zu haben, vor allem mit einer WP-Installation, das ist sehr hart und knapp. Das muss ich schon zugeben.

    Deshalb kann ich derzeit das Blog auf Jurafernstudium.de nicht von WordPress 2.8.6 auf 2.9.1 aktualisieren. :-(
    Aber: Ich beabsichtige eh einen Relaunch und werde den dann mit einem Umzug von one.com auf alfahosting.de verbinden.

    Das mit dem neuen Theme lasse ich erstmal….
    Danke für die Hinweise und das wird nicht mein letztes Theme sein. Derzeit lädt es ganz gut, was mir Google Page Speed zeigt.

    Ja, internetblogger.de lädt jetzt nicht mehr so langsam. Empfinde ich auch mit DSL 6000 als deutlich angenehmer.

    Mit den Trackbacks ist das mal wieder eigenartig. TBs anderer Blogs kommen an, soweit ich weiss. Diese Problematik muss ich mir mal ernsthaft rannehmen. Dennoch Danke, dass du es mit dem TB ein erneutes Mal versucht hast. Zwar vergebens, aber ich weiss, dass es nun wahrscheinlich an meinem WP liegen könnte.

    Das ist in der Tat sehr seltsam, zumal bei mir alle anderen Trackbacks anzukommen scheinen. Nur wer die Trackback-Funktion deaktiviert bzw. ganz herausgeworfen hat wie beispielsweise Thomas Scholz aka toscho zeigt auch keine Trackbacks.

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen