Valide Videos in Webseite einbinden

Der von Videodiensten wie YouTube angebotene Code zum Einbinden von Videos auf eigenen Webseiten ist leider nicht valide.

Für YouTube-Videos haben bereits vor einigen Jahren Caschy und Thomas Boley eine Lösung für die Blogsoftware b2evolution bzw. einen validen Beispielcode für alle präsentiert.

Noch komfortabler und für 25 verschiedene Videoplattformen geht es allerdings mit dem Webdiest Tube Converter von Markus Franke.

Neben der Möglichkeit zwei Bookmarklets für YouTube.com und MyVideo.de zu nutzen, kannst Du auch einfach

  • den angebotenen Code in den Tube Converter kopieren,
  • den ButtonGet Code“ drücken und
  • dann den validen Code auf Deiner Web- oder Blogseite einfügen.

Genial einfach!

11 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. 1. Ute

    Kommentar vom 5. Juni 2009 um 08:36

    Noch viel einfacher geht es direkt mit WordPress:
    * Link zum Video (nicht den Code zum Einbinden) nehmen
    * Medien bearbeiten/einbinden (nicht den unter unter Hochladen/Einfügen)
    * Link einfügen
    * Größe angeben und gut ist

    :hurra:

  2. 2. Dieter

    Kommentar vom 10. Juni 2009 um 10:05

    einfacher geht es direkt mit WordPress

    Ups! Obwohl ich ja WordPress nutze, wusste ich das noch nicht. Kenne offensichtlich noch nicht alle Funktionalitäten von WordPress. Danke! Werde ich bei nächster Gelegenheit mal ausprobieren. :-)

  3. 3. Ute

    Kommentar vom 10. Juni 2009 um 11:06

    Ich habe länger getestet und gesucht, bevor ich beschloss meine Serie „montags um eins“ zu starten, die üblicherweise ein Video hat. Bis dahin habe ich alle möglichen Wege versucht, die jedoch nicht praktikabel waren oder eben invaliden Code produzierten.

    Mit dieser Lösung geht’s schnell, einfach und valide, so macht auch Videos posten Spaß. :)

  4. 4. Stefan

    Kommentar vom 7. Juli 2009 um 13:51

    jop. mit WP geht das einfügen von youtube videos einfach und problemlos !!!!
    Eine andere möglichkeit ist die videos bei megavideo zu suchen und mit dem dort angegebenen einbindungscode (in verschiedenen größen ) einzubinden !!!
    Würde aber eher auf WP setzen !!!

  5. 5. Dieter

    Kommentar vom 7. Juli 2009 um 20:41

    @Stefan
    Danke für den Hinweis auf megavideo. Dieses Videoportal kannte ich bisher noch nicht.

    Der dortige Einbindungscode verwendet allerdings embed und ist damit nicht valide. Darüber hinaus bedarf es einer Änderung vom HTML- auf das XHTML-Format, indem die schließenden Tags /param durch /> am Ende der param-Tags ersetzt werden.

  6. 6. BQWG e.V.

    Kommentar vom 10. Oktober 2009 um 16:39

    Wir haben einen Fachartikel verfasst, der sich mit dem Thema Validität / Valide Webseiten auseinandersetzt. Unter anderem wurde Google sowie W3C interviewt. Der Artikel kann kostenlos gelesen, heruntergeladen und verwendet werden – mit Link zur BQWG-Webseite

    Hier geht es zum Artikel:
    Gestaltung von W3C validen Webseiten – macht das einen Sinn?

    Mit besten Grüßen

    BQWG e.V.

  7. 7. Dieter

    Kommentar vom 10. Oktober 2009 um 18:10

    @BQWG e.V.
    Der Artikel ist informativ. Danke!
    Widersprüchlich hierzu erscheint mir jedoch, dass die Vereins-Webseite nicht validiert.
    Die Validierungsfehler auf der Startseite werden
    – durch das Fehlen eines „/“ bei der Meta-Angabe y_key für die Bestätigung als Besitzer der Website für den Yahoo! Site Explorer,
    – die unzulässige Großschreibweise beim Link für Copyscape.com sowie
    – die invalide Einbindung des addthis-Buttons
    hervorgerufen.
    Empfehle alle Validierungsfehler schnell zu beheben oder die unzutreffenden W3C-Validierungsbuttons zu entfernen.

  8. 8. BQWG e.V.

    Kommentar vom 10. Oktober 2009 um 19:08

    Ups, danke für Deinen Tip! Die Webseite ist ansich valide programmiert, jedoch verschiedene Plug-Ins später… man ist ja selbst nicht vor kleinen Fehlern gefeit.

    Jetzt stimmt’s wieder ;-)

    Im Übrigen finden wir es super, dass es Leute gibt, die sich überhaupt mit dem Thema auseinandersetzen. Gratulation.

  9. 9. Dieter

    Kommentar vom 10. Oktober 2009 um 19:42

    @BQWG e.V.
    Bitte schön, gern geschehen. :-)
    Ja, Plugins erzeugen leider nicht immer validen Code. :-(
    Entweder schaffe ich es den Code des Plugins entsprechend anzupassen, so dass es doch validen Code erstellt, oder ich verwende es nicht. Dann suche ich halt nach einer Alternative.

    Als valide Alternative zu Addthis.com habe ich hier übrigens das WordPress-Plugin Sociable Zyblog Edition und auf meiner privaten Website http://www.dieter-welzel.de den Code von Seitzeichen.de, zu dem es auch ein WordPress-Plugin gibt, im Einsatz.

    Mit dem Thema Validität setzt sich leider nur eine Minderheit der Ersteller von Webseiten auseinander. Laut dem englischen MAMA Markup Validation Report von Opera sind lediglich etwa 4% aller Seiten im Web valide (siehe hierzu auch den Abschnitt „Die Qualität des Quelltextes“ in meinen Artikel „Was macht eine gute Webpräsenz aus?„).

    Zum Abschluss noch der Hinweis, dass Webseiten, sprich der (X)HTML- und CSS-Code nicht programmiert, sondern geschrieben wird. (X)HTML und CSS sind keine Programmiersprachen. ;-)

  10. 10. BQWG e.V.

    Kommentar vom 10. Oktober 2009 um 22:35

    @Dieter

    Der Terminus „programmiert“ wurde vorallem aus dem Aspekt heraus gewählt, da der gesamte Artikel auch für Laien verständlich sein sollte. Umgangssprachlich trifft man leider oft auf die Beschreibung „Programmierung einer Webseite“, auch wenn dies aus fachlicher Sicht nicht korrekt kommuniziert ist.

  11. 11. Dieter

    Kommentar vom 11. Oktober 2009 um 01:05

    @BQWG e.V.
    Ich habe in meinem letzten Kommentar darauf hingewiesen, weil mir sprachliche Genauigkeit wichtig ist. ;-)

  12. 12. Empfehlenswerte externe Dienste | Webseiten-Infos.de

    Pingback vom 3. April 2012 um 14:05

    […] YouTube-Videos, die ich mit dem Tube Converter valide in meine Webseiten einbinde (siehe hierzu meinen Blogbeitrag “Valide Videos in Webseite einbinden“) […]

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen