Was sind RSS-Feeds?

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorbemerkung und Video
  2. Was sind RSSFeeds?
  3. Wie erkennst Du Webseiten mit RSSFeeds?
  4. Wie nutzt Du RSSFeeds?
  5. Welche Vorteile bringt er Dir als Nutzer?
  6. Quellen und weiterführende Links

1. Vorbemerkung und Video

Nicht allen Internetnutzern ist der Begriff RSSFeed geläufig.

Bei dieser Erklärung lasse ich den technischen Hintergrund bewusst weg, da er zum Lesen und Abonnieren von RSSFeeds nicht erforderlich ist.

Und für die visuell orientierten Leser gibt es hier zudem das RSSFeeds und ihre Vorteile erklärende Video von Alex Frison (Quelle: BlogDrauf.de).

2. Was sind RSSFeeds?

Die Abkürzung RSS steht für Really Simple Syndication.

Das Bereitstellen von Daten im RSS-Format bezeichnet man auch als RSS-Feed (englisch to feed – im Sinne von versorgen, einspeisen, zuführen).

Mit RSSFeeds kannst Du die Änderungen bzw. Neuerungen von Webseiten verfolgen ohne diese im Browser aufrufen zu müssen.

Insbesondere bei Blogs und Webseiten mit Nachrichten (News) ist die Verwendung eines RSSFeeds sehr sinnvoll, damit Du als Nutzer jederzeit sehen kann, ob und gegebenenfalls welche neue Beiträge es gibt.

3. Wie erkennst Du Webseiten mit RSSFeeds?

Das ist relativ einfach.

Feed IconDieses orange Feed Icon signalisiert, dass Du hier einen Feed für Deinen RSSReader abonnieren kannst.

Dieses RSS-Logo namens Feed Icon hat sich als Standardsymbol etabliert. Aber auch andere Icons sowie teilweise sehr kreative Grafiken sind verbreitet.

4. Wie nutzt Du RSSFeeds?

Dafür kannst Du insbesondere eine der folgenden drei Möglichkeiten nutzen:

Eine umfangreiche Übersicht über Feedreader (Aggregatoren) in Englisch findest Du bei mashable.com.

5. Welche Vorteile bringt er Dir als Nutzer?

RSSFeeds bringen eine deutliche Zeitersparnis.

Du kannst schneller als durch den Besuch der Webseiten erkennen, ob dort neue Inhalte bereitgestellt wurden und Du diese lesen willst.

Des Weiteren musst Du keine persönlichen Daten wie beispielsweise eine E-Mail-Adresse bei einem Newsletter hinterlassen, damit Du RSS-Feeds erhalten kannst.

6. Quellen und weiterführende Links

Zum Abschluss hier noch die Quellen für diesen Blogbeitrag und weiterführende Links zum Thema RSSFeeds und Feedreader:

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen