Video: Willkommen bei Facebook

Das nachfolgende von Alexander Lehmann für Extra3 produzierte Video „Willkommen bei Facebook“ fällt für mich in die Kategorie Realsatire. In dem Zusammenhang verweise ich gerne auf meinen kurz zuvor veröffentlichten Blogbeitrag „Facebook blockieren„.

Absolut sehenswert.

14 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. 1. Klaus

    Kommentar vom 2. August 2010 um 07:47

    Moin Dieter,

    ich weiß genau warum ich nur zwei Wochen bei Facebook war.

    Mein Account ist deaktiviert.
    Jetzt muss ich nur noch raus finden wie ich den löschen kann.

    Gruß
    Klaus

  2. 2. Dieter

    Kommentar vom 2. August 2010 um 12:58

    Hallo Klaus,

    ich probiere ja auch gerne neue Webangebote aus, aber bei Facebook hatte ich gleich eine innere Abneigung. Gleiches gilt für Google Analytics.

    Deshalb gibt es von mir auch die neuen Blogbeiträge „Facebook blockieren“ und „Google Analytics blockieren„. ;-)

    Ich habe schon gelesen, dass die Funktion zum Löschen eines Facebook-Kontos gut versteckt ist. Das sagt doch schon alles!

    Gruß zurück
    Dieter

  3. 3. Klaus

    Kommentar vom 3. August 2010 um 16:03

    Tante Gugl brachte mich der endgültigen Löschung näher.
    Spätestens in 14 Tagen ist mein Account Geschichte.

    Über deinen Kommentar wurde ich nicht per Mail benachrichtigt, obwohl das Häkchen gesetzt war. Merkwürdig.

  4. 4. Dieter

    Kommentar vom 3. August 2010 um 17:12

    Hallo Klaus,

    das ist eine erfreuliche Nachricht, dass Du die endgültige Löschung Deines Facebook-Accounts in die Wege leiten konntest.

    Seltsam, dass Du ein Häkchen gesetzt hast und dieser Blogbeitrag nicht bei Deinen Abos dabei ist. Im Administrationsbereich (Backend) werden mir nur andere Blogbeiträge angezeigt, bei denen Du Benachrichtigungen über neue Kommentare bekommen würdest.

    Da werde ich mal testen, ob es auch bei mir auftritt.

    Beste Grüße
    Dieter

  5. 5. Klaus

    Kommentar vom 4. August 2010 um 14:03

    Hi Dieter,

    leider habe ich auch jetzt keine Benachrichtigung bekommen.

    Ich habe das jetzt mal bei mir getestet, indem ich mit anderen Browsern zwei Blogeinträge mit anderem Namen u. Mailadresse verfasst habe.

    Da hat es anstandslos geklappt.
    Bei mir läuft dafür das Plugin Subscribe to Comment

    Bei Toscho ist es übrigens ähnlich. Da bekomme ich merkwürdigerweise auch keine Benachrichtigung wenn neue Kommentare da sind.

    Gruß
    Klaus

  6. 6. Dieter

    Kommentar vom 4. August 2010 um 16:32

    Hi Klaus,

    hast Du denn noch einmal das Häkchen beim Kommentieren gesetzt?

    Ich setze hier den Fork „Gurken Subscribe to Comments“ ein. Grund: Abmahnungsrisiko ohne Double-Opt-In-Verfahren (siehe hierzu auch den Beitrag „Subscribe to Comments mit Double-Opt-In verfügbar„).

    Ich werde noch die Benachrichtigungsfunktion selbst testen und melde mich dann noch einmal.

    Beste Grüße
    Dieter

  7. 7. Klaus

    Kommentar vom 5. August 2010 um 08:26

    hast Du denn noch einmal das Häkchen beim Kommentieren gesetzt?

    nein habe ich nicht, weil das Häkchen ja schon von Hause aus gesetzt ist.

    Danke für die Links. :)
    Das mit der Abmahnungsmöglichkeit wusste ich nicht.
    Da werde ich mal meine Süße genauer befragen.

    Gruß
    Klaus

  8. 8. Dieter

    Kommentar vom 5. August 2010 um 18:00

    Hallo Klaus,

    die Checkbox beim Absende-Button für Benachrichtigungen bei neuen Kommentaren ist standardmäßig ohne Häkchen, es sei denn, Du hast schon einen anderen Beitrag abonniert.

    Zudem habe ich es eben auf meiner Backup-Installation auf dem gleichen Webspace getestet und es funktionierte.

    Könnte es vielleicht sein, dass die Bestätigungsmail für die Aktivierung der Benachrichtigungen in Deinem Spamordner gelandet ist?

    Nach Anklicken des Links in der Bestätigungsmail solltest Du eine Seite mit Deinen abonnierten Kommentaren angezeigt bekommen.

    Darüber hinaus sorgt dann ein Cookie dafür, dass die Checkbox nicht mehr bei dem Beitrag erscheint, für den Du bereits Kommentare abonnierst.

    Ich hoffe, das hilft weiter.

    Beste Grüße
    Dieter

  9. 9. Birgit Donner

    Kommentar vom 7. August 2010 um 17:28

    Nun weiß ich auch, warum ich Facebook seither sehr zurückhaltend gegenüber stand. Das gibt mir den Rest. Ich werde das auch meinen Kids zeigen, sofern sie es dann verstehen möchten.

  10. 10. Dieter

    Kommentar vom 7. August 2010 um 17:51

    @Birgit
    Man(n) (Frau auch) muss nicht jeden Hype mitmachen.
    Und bei Diensten, die besonders intensiv meine Daten nutzen (wie Google Analytics und Facebook) bin ich sehr kritisch.

    Twitter gegenüber war ich ebenfalls skeptisch eingestellt, aber habe ich positive Erfahrungen mit gemacht.

    Google Wave hat sich dagegen erst einmal erledigt. Dieser Dienst wird von Google Ende des Jahres wieder eingestellt.

  11. […] gefunden bei webseiten-infos.de […]

  12. 12. Marek

    Kommentar vom 17. Dezember 2010 um 20:13

    Hi, ich denke die Menschen müssen sich absolut davon lösen, dass diese hochwertigen Dienste und Anwendungen kostenlos sind. Zwar muss man für Facebook oder Google kein Geld bezahlen, aber trotzdem ist es nicht kostenlos, man bezahlt nämlich mit seinen Informationen.

  13. 13. Dieter

    Kommentar vom 17. Dezember 2010 um 20:42

    @Marek
    So ist es. Aufklärung tut Not! Also weiter darüber berichten. :-)

  14. 14. Max

    Kommentar vom 26. Dezember 2010 um 02:07

    Wie heißt es so schön: „Facebook ist Stasi auf freiwilliger Basis!“ (aus einem Kabarett von Niavarani).

  15. 15. Dieter

    Kommentar vom 26. Dezember 2010 um 07:42

    @Max
    Danke! Das trifft den Nagel auf den Kopf!

    Leider musste ich Keyword-Spam in Deinem Nutzernamen entfernen. Bitte künftig unterlassen. Danke!

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen