Karte mit WordPress-Plugin wpMAPS

Das WordPress-Plugin wpMAPS von Sergej Müller kann ich für einfache Karten mit Google Maps nur empfehlen.

Damit das Plugin funktioniert, musst Du für Deine Website (Domain) Dir aber unbedingt einen Google Maps API-Schlüssel besorgen und diesen im Administrationsbereich (Backend) unter Einstellungen -> wpMAPS eintragen!

Indem Du im Administrationsbereich (Backend) unter Einstellungen -> wpMAPS bei “Nur für folgende Post-IDs” die Post-IDs der Blogseiten oder statischen Seiten (setzt das WordPress-Plugin Reveal IDs for WP Admin voraus) einträgst, kannst Du die Anwendung des Plugins und damit das Laden der erforderlichen JavaScript-Bibliotheken auf diese Seiten beschränken. Sehr empfehlenswert! Ein gelungenes Konzept!

Die nachfolgende Karte zeigt übrigens an, wo ich wohne. :-)

Google Maps unterstützt aktuell folgende Browser:
IE 7.0+, Firefox 3.6+, Safari 3.1+ und Chrome 1.0+ und setzt aktiviertes JavaScript voraus.

Allerdings zeigt mir in meinem Firefox HTML-Tidy Validierungsfehler durch strong und br an, sofern ich die Möglichkeit der Parameterübergabe mit Company=”Dieter Welzel”, Street=”Ludwigstraße 47″ (Straße in den wpMAPS Optionen beim Erstellen eines Beitrags) und city=”Siegburg” (Stadt in den wpMAPS Optionen beim Erstellen eines Beitrags) nutze. Ursächlich dafür dürfte wohl beim JavaScript das fehlende CDATA sein, das den nicht zu interpretierenden Abschnitt kennzeichnen müsste. Solange dieser Validierungsfehler nicht behoben ist, werde ich auf das Info-Fenster verzichten.

Verzichte auf diese Parameter und das damit verbundene Info-Fenster validiert auch die Seite mit der eingebundenen Karte von Google Maps einwandfrei.

Den gewünschten Trackback zur Webseite von wpMAPS setze ich für Sergej gerne, denn den hat er sich mit diesem WordPress-Plugin redlich verdient.

Nachtrag:
Sergej Müller hat mit Version 0.3 des WordPress-Plugins wpMAPS den Validierungsfehler behoben und es gibt nur noch eine akzeptable Validierungswarnung. :hurra:

Sofern Du GZIP-Kompression für Deine XHTML-Seiten mit WordPress 2.5 oder höher einsetzen willst, solltest Du dafür das ebenfalls von Sergej geschriebene WordPress-Plugin Compress verwenden.

Grund: Das händische Einfügen von PHP-Code am Anfang vom Header, wie ich es in meinem Blogbeitrag “Ladezeiten von PHP-Webseiten minimieren” vorstelle, führt leider zusammen mit wpMAPS aus mir nicht erklärlichen Gründen zu neuen Validierungsfehlern. :?:

Nachtrag 2:
Über den Beitrag “WordPress-Websites beschleunigen” von Perun in seinem Blog bin ich auf eine Ergänzung der .htaccess-Datei aufmerksam geworden, mit der sich ebenfalls die GZIP-Kompression einsetzen lässt. Sie funktioniert bei meinem Webspace von Alfahosting.de und hat den Vorteil, dass sie CSS-, JavaScript-, HTML-, PHP- und XML-Dateien komprimiert. Dazu musst Du Deine .htaccess mit folgendem Code-Fragment ergänzen:

1
2
3
<FilesMatch "\\.(js|css|html|htm|php|xml)$">
SetOutputFilter DEFLATE
</FilesMatch>

Auch damit traten bei mir zusammen mit wpMAPS keine Validierungsfehler mehr auf.

Nachtrag vom 21. Februar 2010:
Die Maße der Karte lässt sich übrigens auch in Prozentwerten angeben. Ich habe hier die Breite der Karte auf 100% gesetzt und sie passt sich damit der Breite der Inhaltsspalte des flexiblen Layouts an.

Darüber hinaus habe ich noch die letzte Validierungswarnung durch das Maskieren des Schrägstrichs (Slash) “/” durch einen vorangestellten umgekehrten Schrägstrichs (Backslash) “\” im Schließtag von strong in Zeile 643 der Datei wpmaps.php des Plugins entfernt bekommen. :-)

Webseite merken und weiterempfehlen

28 Kommentare und 2 Trackbacks/Pingbacks

  1. 1. Claas Schaefer

    Kommentar vom 21. Mai 2009 um 13:49

    Sehr cool! Werde das jetzt mal in meine Impressums einbinden. Gibts auch Parameter für die Größe der Karte?

  2. 2. Dieter

    Kommentar vom 21. Mai 2009 um 18:34

    Gibts auch Parameter für die Größe der Karte?

    Ja, auch daran hat Sergej gedacht. Sowohl eine Standardgröße für alle Karten als auch für jeden Artikel bzw. jede Seite eine individuelle Einstellung. Einzelheiten dazu sind auf der Plugin-Seite zu finden.

  3. 3. Bafl

    Kommentar vom 19. Juli 2009 um 15:11

    Hallo!
    Wenn ich in WordPress im Artikel [wpmaps] eingebe und in den unten stehenden Feldern bei den Koordinaten die Koordinaten eingebe, passt alles. Gebe ich jedoch nicht Koordinaten ein, sondern bei Stadt die betreffende Stadt oder PLZ, dann kommt beim Aufruf der Seite folgende Meldung: “Server erlaubt keine ausgehenden Verbindungen.” Woran kann das liegen? Ich verwende Funpic.de als Freespace.
    Danke!
    MfG Bafl

  4. 4. Dieter

    Kommentar vom 19. Juli 2009 um 16:26

    @Bafl
    Das dürfte wohl an Funpic.de als Freespace liegen. Wenn Du eine Stadt oder PLZ anstelle der Koordinaten angibst, dann müssen erst die Koordinaten besorgt werden. Ich vermute, dass es daran liegt.

    Siehe hierzu auch die Kommentare 167 und 168 auf der Website zu wpMAPS von Sergej Müller, dem Erfinder und Programmierer des Plugins.

    Im Zweifel also beim Hoster nachfragen oder zu einem guten, aber halt kostenpflichtigen Hoster wechseln. Bei meinen Hostern one.com und alfahosting.de funktioniert es. Allerdings stellt one.com derzeit lediglich 24 MB PHP-Speicher zur Verfügung, was bei WordPress 2.8.1 mit einigen Plugins zu wenig sein kann.

  5. 5. Name-gelöscht

    Kommentar vom 23. Juli 2009 um 10:32

    was immer etwas nervig ist, die Koordinaten rauszubekommen. über google maps geht´s nicht gut. Ich nutz http://itouchmap.com welches nutzt ihr?

  6. 6. Dieter

    Kommentar vom 23. Juli 2009 um 10:56

    Wo ist das Problem? Unter den wpMAPS-Optionen kannst Du auch einfach die Adresse eintragen.

    Aber wenn ich mal Koordinaten brauche, dann nehme ich dazu MyGeoPosition.com.

  7. 7. tom

    Kommentar vom 27. November 2009 um 20:02

    Hi Dieter, vielen Dank für dein kleines, aber feines Tutorial. Ich werde mir die Seite bookmarken, damit ich bei meinem nächsten Projekt, welches mit wordpress erstellt wird, wieder nachschauen kann.
    mfg
    thomas

  8. 8. Dieter

    Kommentar vom 27. November 2009 um 23:04

    Hi Tom,

    freut mich, dass Dir das Tutorial gefällt.

    Habe noch einige Tutorials für WordPress in der Pipeline. Gelegentliches Vorbeischauen bzw. Abonnieren des RSS-Feeds dürfte sich für Dich lohnen.

    Beste Grüße
    Dieter

  9. 9. Seyed

    Kommentar vom 11. Dezember 2009 um 13:59

    Hallo Dieter,
    ich habe neulich WordPress lokal (xampp) installiert. Ich wollte meine Adresse in Impressum anhand der Google-Map-Karte darstellen lassen. Nun weiß ich, wie ich das schaffen kann.

    Danke dir sehr.

  10. 10. Dieter

    Kommentar vom 11. Dezember 2009 um 15:29

    Hallo Seyed,

    bedenke aber, dass die Karte von Google Maps mit dem API-Schlüssel nur online funktioniert. Mit einem lokal installierten WordPress (XAMPP) dürfte das nicht gehen.

    Gruß
    Dieter

  11. 11. David

    Kommentar vom 6. Januar 2010 um 21:51

    Und wieder ein neues Plugin entdeckt! Vielen Dank aus Frankreich ;-)

  12. 12. Dieter

    Kommentar vom 6. Januar 2010 um 22:29

    Gern geschehen! ;-)
    Auch französische SEO-Namen akzeptiere ich hier nicht. :!:

  13. 13. Tom

    Kommentar vom 4. März 2010 um 17:05

    Sehr cool. diese Möglichkeit hatte ich für WP noch nicht gekannt.

    Viele Grüße, Tom

  14. 14. Dieter

    Kommentar vom 4. März 2010 um 18:09

    @Tom
    Kann das Plugin wpMAPS sehr empfehlen. Läuft einwandfrei!

  15. 15. Gerd P

    Kommentar vom 2. August 2010 um 15:47

    Moin,

    vielen Dank für das gute Tutorial.
    Ich hab zwar noch nicht mit WordPress gearbeitet, aber jetzt bin ich neugierig, damit mal was zu machen.

    Gerd P

  16. 16. Dieter

    Kommentar vom 2. August 2010 um 18:34

    Hallo Gerd,

    WordPress ist einfach zu erlernen, ausgesprochen flexibel und vielseitig u.a. durch Plugins wie wpMAPS.

    Viel Spaß beim Ausprobieren. ;-)

    Gruß
    Dieter

  17. 17. Gerd P

    Kommentar vom 11. August 2010 um 14:51

    Vielen Dank, den habe ich gehabt.
    Leider passt es nicht ganz zu dem, was ich momentan umsetzen muss, daher werde ich da nochmal weiter suchen müssen, wie das am besten geht.
    Aber es ist trotzdem ne gute Sache und ich kann es nur weiter empfehlen.

    Gerd

  18. 18. Dieter

    Kommentar vom 11. August 2010 um 16:43

    @Gerd
    Na, dann wünsche ich Dir viel Erfolg bei der Suche nach was auch immer Du umsetzen musst. ;-)

  19. 19. Name-gelöscht

    Kommentar vom 7. Dezember 2010 um 13:55

    Für mein Impressum wäre es echt genial. Das werde ich “mitnehmen” :)

  20. 20. Dieter

    Kommentar vom 7. Dezember 2010 um 16:07

    Gerne, aber Keyword-Spamkommentare nehme ich nicht mit, sondern werden durch die Moderation von mir individuell behandelt (siehe hierzu auch meinen Blogbeitrag “Kommentar-Spam bekämpfen“).

  21. 21. Michael

    Kommentar vom 10. Januar 2011 um 22:35

    Hallo zusammen, ich finde ebenfalls, dass wpMAPS sehr gelungen und vor allem sehr einfach zu handhaben ist. Für die meisten Adress-Angaben reicht es alle mal aus.

    Gruß

  22. 22. Dieter

    Kommentar vom 11. Januar 2011 um 10:07

    @Michael
    Das mit sehr gelungen und vor allem sehr einfach zu handhaben, kann ich für alle Plugins von Sergej, die ich kenne und nutze bestätigen (u.a. Antivirus, Antispam Bee, ToDoList, Cashify).

  23. 23. sean

    Kommentar vom 26. März 2011 um 18:47

    Hallo, kann man auch mehrere Adressen auf der Karte definieren und auf einer Karte anzeigen lassen? und…Ist es möglich den “Reitern” auch noch einen Link zuzufügen.
    z.B. Adress-Reiter wird auf der Karte angezeigt und durch einen klick auf den “Reiter” öffnet sich ein neues Fenster?
    Gruß
    Sean

  24. 24. Dieter

    Kommentar vom 26. März 2011 um 18:55

    @sean
    Schau mal auf der Website von Sergej zu seinem Plugin wpMAPS nach. Soweit ich das sehe, sind die von Dir gewünschten Funktionalitäten nicht enthalten. Solltest Du ein WordPress-Plugin finden, dass die von Dir gewünschten Funktionalitäten bietet, wäre ich Dir für einen entsprechenden Hinweis dankbar.

    Gruß
    Dieter

  25. 25. sean

    Kommentar vom 26. März 2011 um 19:34

    hallo dieter,
    es ginge wohl mit
    http://www.matusz.ch/blog/projekte/xml-google-maps-wordpress-plugin/
    aber die finde ich etwas komplizierter… habs bisher nicht hinbekommen die Karte zu integrieren. wpMaps ist so wunderbar einfach in der Handhabung.
    Gruß
    Sean

  26. 26. Dieter

    Kommentar vom 27. März 2011 um 10:43

    @sean
    Danke für den Hinweis auf das XML Google Maps WordPress Plugin. Kannte ich noch nicht und ist allein durch die Vielzahl an Optionen schon etwas komplizierter. Werde es mal testen.

    wpMAPS ist in der Tat wunderbar einfach in der Handhabung. Das liegt aber auch daran, dass sein Funktionsumfang beschränkt ist.
    Gruß
    Dieter

  27. 27. Michael

    Kommentar vom 30. Juni 2011 um 18:36

    Hab´s mal getestet – ist auch wirklich einfach zu bedienen. Was jedoch ganz praktisch wäre, ist eine Eingabemöglichkeit für eine zusätzliche Adresse und dann wird eine Route berechnet. Dann wäre es super praktisch im Kontaktbereich als Anfahrtsskizze fürs Geschäft, etc..
    Gruß Michael

  28. 28. Dieter

    Kommentar vom 1. Juli 2011 um 07:42

    @Michael
    Ja, diese Funktionalität, die man bei Google Maps im Browser angeboten bekommt, fehlt leider. Da hilft dann eine aufwändige manuelle Einrichtung von Google Maps wie z.B. auf der Website Karte und Routenplaner dieser Webpräsenz. Anleitung dazu musst Du Dir leider im Web suchen.

  29. 29. Spamschutz nur mit Antispam Bee | Webseiten-Infos.de

    Pingback vom 21. Dezember 2011 um 04:50

    [...] (siehe hierzu meinen Blogbeitrag “Antivirus-Plugin verbessert Sicherheit“) und wpMAPS (siehe hierzu meinen Blogbeitrag “Karte mit WordPress-Plugin [...]

  30. 30. Antivirus-Plugin verbessert Sicherheit | Webseiten-Infos.de

    Pingback vom 21. Dezember 2011 um 04:51

    [...] Sergej Müller (beispielsweise Antispam Bee und wpMAPS (siehe hierzu auch meinen Blogbeitrag “Karte mit WordPress-Plugin wpMAPS” )) nur [...]

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben