Google PageRank-Update Dezember 2009

Fast unbemerkt nahm Google noch kurz vor Silvester ein PageRank-Update vor (siehe hierzu den Blogbeitrag „PageRank-Update 12/2009“ bei sistrix.de).

Die Startseiten von www.webseiten-infos.de, www.dieter-welzel.de, www.jurafernstudium.de sowie die von mir technisch betreute Seite meiner Freundin zeigten keine Veränderungen beim PageRank (PR 4, 0, 2 und 3).

Insoweit war für mich dieses PageRank-Update unspektakulär und bis dahin kein Blogbeitrag wert.

Aber dann testete ich mit der Google PageRank-Abfrage von sistrix.de meine beiden neuen auf www.webseiten-infos.de umgeleiteten Domains www.wordpress-infos.de und www.webdesign-infos.de und war von dem Ergebnis angenehm überrascht:

  • www.wordpress-infos.de hat einen PageRank 3 und
  • www.webdesign-infos.de einen PageRank 2

erhalten. Das nenne ich erfreuliche Startwerte für Domains, die lediglich auf die Kategorien WordPress und Webdesign meines Blogs auf www.webseiten-infos.de umleiten. :-)

Überraschend finde ich auch, dass schon selbst mein Blogbeitrag „WordPress 2.9 erschienen“ vom 19. Dezember 2009 bereits einen PageRank bekommen hat und sogar direkt einen PageRank 4. :-)

Leider scheint das kostenlose Windows-Programm PaRaMeter (siehe hierzu meinen Blogbeitrag „PageRank 5 nach PageRank-Update„) bei Webseiten-Infos.de nur noch für die Startseite den PageRank zu ermitteln. :-(

Deshalb gibt es diesmal leider kein Zahlenpräsentation wie beim Google PageRank-Update Oktober 2009 (siehe hierzu meinen Blogbeitrag „Google PageRank-Update Oktober 2009„).

Dafür gibt es aber noch ein paar lesenswerte Artikel einschließlich Kommentare von anderen Blogs zu diesem Google PageRank-Update:

Übrigens kenne ich nur folgende drei zutreffende Argumente, warum ein hoher PageRank wichtig ist:

  1. Für das eigene Ego ;-)
  2. Für Linktausch-Partner
  3. Für die Vermarktung von Werbung

War bei Euch dieses Google PageRank-Update auch so unspektakulär oder gab es Veränderungen beim PageRank?

Kennt jemand eine gute Alternative für das kostenlose Windows-Programm PaRaMeter? Darf auch gerne eine Online-Lösung sein. ;-)

16 Kommentare

  1. 1. Sebastian

    Kommentar vom 7. Januar 2010 um 23:31

    Ja, von eins auf zwei gestiegen (Seite gibt es seit 20.8.09) und meine Spielwiese (seit September 09 online und keinen wirklichen Content enthalten hatte von null auf drei (wurde aber wieder geändert auf eins).

  2. 2. Sebastian

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 00:09

    Anmerkung zum Tool: Unter http://xinu.wetzlmayr.at/ kann man seine Webseite durchleuchten lassen. Wenn man den PR der einzelnen Seite haben möchte, einfach die entsprechende Seite in die linke Adresszeile kopieren. So mache ich das.

    Ein anderes Tool, was ich auch noch zur Zeit im Einsatz habe, ist profiSUBMIT.

    profiSUBMIT zeigt die Bookmarks nicht exakt genug an (mal mehr – mal weniger)

    Grüße

  3. 3. Dieter

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 07:03

    @Sebastian
    Glückwunsch zur PageRank-Verbesserung von 1 auf 2. Wesentlich dafür dürften insbesondere Deine vielen Blogbeiträge sein.

    Das eine nicht genutzte Spielwiese dagegen PageRank verliert ist für mich nicht verwunderlich.

    Xinu durchleuchtet leider nur jeweils einzelne Webseiten. Zudem scheint es noch zutreffend im Beta-Stadium zu sein, denn einige Ergebnisse sind falsch oder fehlen schlicht noch.
    Ich suche dagegen ein Tool, das mir den PageRank aller Webseiten einer Domain ermittelt und anzeigt.

    profiSUBMIT scheint eine Anmelde-Software für Suchmaschinen zu sein. Dazu kann ich nur sagen: Finger weg davon.

  4. 4. Sebastian

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 07:36

    Guten Morgen und danke :-) Die „Spielwiese“ ist von null auf drei und dann auf eins gegangen. Mir sind fast die Augen rausgefallen, als ich sie auf drei sehen stand. *g*

    Naja, profiSUBMIT ist nicht nur eine reine Eintragssoftware. Sicherlich, kann man damit seine Webprojekte eintragen (ist eine einmalige Sache), primär (als ich noch recht neu war) habe ich damit meine Seite analysiert. Habe gestern mal PaRaMeter ausprobiert. „Daumen hoch“, und nun weiß ich auch welche Seite von meinem Hauptprojekt, welchen PR hat.

  5. 5. Sebastian

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 07:37

    Die Spielwiese: Am 23.12.09 war sie auf null, am 31.12.2009 auf drei und jetzt auf eins. Verstehe ich nicht wirklich..

  6. 6. Dieter

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 13:27

    @Sebastian
    Die kurzfristigen Sprünge beim PageRank Deiner „Spielwiese“ könnten etwas mit dem als Google Dance bezeichneten Phänomen zu tun haben.

    Naja, laut Website kostet profiSUBMIT ab 99€. Die Eintragungsfunktion ist überflüssig. Inwieweit die Analysefunktionen den Preis rechtfertigen kann ich nicht beurteilen, habe jedoch meine Zweifel daran. Es gibt auch gute kostenlose Analyse-Werkzeuge. Beispielhaft seien hier nur Google Webmaster Tools und die SEO Tools von Linkvendor.com genannt.

    Schön, dass bei Dir PaRaMeter funktioniert. Ich werde es mal auf einem anderen Rechner testen.

    Vielen Dank auch für Deine Rückmeldung und die Diskussion hier. Eine kleine Bitte hätte ich allerdings in diesem Zusammenhang noch. Bitte beachte die deutsche Groß- und Kleinschreibung. Die Leser danken es Dir, weil dann Deine Kommentare leichter und schneller zu erfassen sind.

    Ich war so frei und habe im Interesse der Leser Deine bisherigen Kommentare entsprechend korrigiert.

  7. 7. Alex L.

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 14:18

    Hey Dieter,
    ist mir gerade aufgefallen, dass du meinen Beitrag zum besagten Thema verlinkt hattest, aber der TB war leider nicht angekommen. Musste eben noch nachschauen. Danke für den Linkverweis.

    Ansonsten zeigen mir schon ein paar Backlink-Tools, dass meine Blogdomain einen geschätzten Pagerank hat. Google ist da wohl anderer Meinung und ich denke der PR wird bei mir eines Tages wieder zurück sein.

    Einen PR 4 auf den einzelnen Blogbeitrag!? Das ist schon sehr beachtlich :)

  8. 8. Dieter

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 15:08

    Hi Alex,

    Pingback zu Deinem Artikel fehlte als einziger Pingback in der Tat noch. Habe jetzt mal einen Trackback eingetragen und den Artikel aktualisiert. Hoffe, dass der Trackback bald bei Dir erscheint. Danke für Deinen Hinweis. :-)

    Wenn ich die Diskussionen in Deinem Blog richtig mitbekommen habe, dann sind insbesondere folgende Gründe für den fehlenden PageRank bzw. dessen Verschlechterung als wesentlich anzusehen:
    – Wechsel von mit www-Präfix zu ohne Präfix
    – Häufiger Theme-Wechsel
    – Unglückliche Restriktionen in der robots.txt (?)
    – Eventuell hatte der Google Bot wegen langer Ladezeit auch das Crawlen schon mal abgebrochen (kannst Du über die Google Webmaster Tools sehen)
    – Eventuell führen auch Werbung und sponsored Links zu einem schlechteren PageRank

    Die ersten drei Spiegelstriche dürften künftig beim PageRank wohl keine Probleme mehr verursachen. Insoweit teile ich Deine Hoffnung. Ich hatte vor kurzem auch mal Backlinks der Startseite von Webseiten-Infos.de gecheckt und war freudig überrascht. Da war sogar eine Seite mit PageRank 6 dabei.

    PageRank 4 habe ich übrigens bei mehreren Blogbeiträgen. Allerdings ist der PageRank 5 für den Blogbeitrag „WordPress für angemeldete Nutzer valide machen“ (siehe hierzu „PageRank 5 nach PageRank-Update„) nun völlig weg. :-(

    So ist das halt mit dem PageRank: Google gibt, Google nimmt! ;-)

  9. 9. Dieter

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 17:29

    Ping ist laut Administrationsbereich (Backend) raus.

    Webseiten-Infos.de möchte ich werbefrei halten. Deshalb ist die Frage, ob Google Werbung negativ bewertet, für mich hier nicht relevant und habe ich mich deshalb damit auch noch nicht näher beschäftigt.

    Der Backlink mit PR 6 kommt übrigens von der Startseite von qualidator.com. Webseiten-Infos.de hat es beim Qualidator inzwischen in die Hall of Fame der TOP 10 geschafft. Aktuell Platz 6. :-)

  10. 10. Alex L.

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 17:08

    Ja also, ich werde es ja merken, wenn der TB da ist, aber momentan noch nicht.

    Genau diese Gründe könnten in der Gesamtheit dazu geführt haben, dass die Domain bereits ein halbes Jahr ohne PR ist. Und ich habe bereits viele deinerseits erwähnten Punkte fleissig abgehakt, wobei Google Page Speed mir auch schon wieder gute Werte anzeigt.

    Das mit den Links und Werbung kann sich vll. auch sehr nachteilhaft ausgewirkt haben, aber da hoffe ich, dass Google drübersteht und den PR-Balken eines Tages wieder grün werden lässt.

    Glückwunsch an dieser Stelle zum PR6-Backlink, was sehr selten vorkommt. Umsonst gibts so einen Backlink kaum, es sei denn, man hat vll. auf einem PR6-7 Blog kommentiert oder einen Trackback versandt.

    Aktuell habe ich einen PR5-Link bei Wikipedia durch einen hart recherchierten Artikel. Über solche kleinen Sachen freue ich mich und daher verstehe ich den Verlust des hohen PRs bei dem genannten Beitrag.

    Ja, das ist wahr, Google ist beim PR-Verteilen voll und ganz in ihrem Element :) Heute so, morgen so!

  11. 11. Alex L.

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 18:01

    Ist doch OK mit der Werbung und ist ja auch deine freie Entscheidung.

    Oh bei Qualidator war ich schon lange nicht mehr und nachdem ich dort deinen Blog-Link sah, musste ich mich in meinem Acc. anmelden.

    Auf 77,7 % hat meine Blogdomain geschafft, was ganz in Ordnung ist. Hätte vll. etwas besser ausfallen können, aber von einigen Details dort bin ich nicht der Kenner.

    Ich nehme an, dass dein Bloglink dort nun auf ewig bestehen bleibt, da man diese Prozentzahl bei den meisten Blogs kaum vorfinden wird.

  12. 12. Dieter

    Kommentar vom 8. Januar 2010 um 23:29

    Auf 77,7 % hat meine Blogdomain geschafft, was ganz in Ordnung ist.

    Da geht immer noch etwas. ;-)

    Hätte vll. etwas besser ausfallen können, aber von einigen Details dort bin ich nicht der Kenner.

    Ich habe zwar schon mit 83% angefangen, bin aber immer noch kein Experte. Allerdings arbeite ich konsequent an der Verbesserung des Code-Basis, sprich dem Quellcode und bin nun bei 97,1 bzw. 97,2%.

    Der Qualidator und der SiteAnalyzer geben viele Hinweise, so dass man da mit Fleißarbeit hinkommen kann.

    Ich nehme an, dass dein Bloglink dort nun auf ewig bestehen bleibt, da man diese Prozentzahl bei den meisten Blogs kaum vorfinden wird.

    Also auf seiner Leistung ausruhen darf man sich da nicht. Zum einem kann der Einsatz eines neuen Plugins, dass die Code-Basis verschlechtert, einen wieder aus der TOP 10 heraus katapultieren. Zum anderen verbessern auch andere Betreiber von Webseiten ihre Code-Basis und können einen überholen.
    Am Ball bleiben ist also angesagt.
    Natürlich hoffe ich es mal in die TOP 5 oder gar TOP 3 zu schaffen. Aber inzwischen wird es mit den Optimierungsmöglichkeiten schon eng.

  13. 13. Alex L.

    Kommentar vom 9. Januar 2010 um 16:25

    Hi Dieter,
    offensichtlicherweise ist es auch der Fall. Ich sehe gerade durch den Linkverweis, dass dieser Anfang kaum lange zurückliegt :). Hast dann aber in der Zwischenzeit eine Menge Arbeit verrichtet.

    Nein, nein, es bleibt nichts stehen im Internet und allein schon nach einem einfachen WP-Update kann man mit dem Optimieren gleich weitermachen.

  14. 14. Dieter

    Kommentar vom 10. Januar 2010 um 11:18

    @Alex

    Ich sehe gerade durch den Linkverweis, dass dieser Anfang kaum lange zurückliegt :) . Hast dann aber in der Zwischenzeit eine Menge Arbeit verrichtet.

    Wollte das erst verneinen, aber dann fiel mir ein, dass ich meine anderen Webseiten vernachlässigt habe. Das spricht für ein ja.

    Nein, nein, es bleibt nichts stehen im Internet und allein schon nach einem einfachen WP-Update kann man mit dem Optimieren gleich weitermachen.

    Tja, wie wahr, wie wahr. WordPress 2.9.1 steht immer noch auf meiner ToDo-Liste.

  15. 15. Peter Gatterbauer

    Kommentar vom 7. August 2011 um 07:44

    Wie wird sich Google +1 auf den PageRank jeder Homepage auswirken?

  16. 16. Dieter

    Kommentar vom 7. August 2011 um 08:06

    @Peter
    Das liegt doch auf der Hand:
    Überhaupt nicht, da bei dem PageRank Rückverlinkungen (Backlinks) der Bewertungsfaktor sind.

    Beim Suchmaschinen Ranking dürfte Google +1 sehr wohl als Faktor einfließen.

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen