Erstellen einer statischen Seite mit Linkliste

Mit Hilfe des WordPressTemplate Tags wp_list_bookmarks kannst Du eine statische Seite erstellen, in der automatisch die Links aus dem Administrationsbereich (Standardkategorie Blogroll) übernommen werden. Auf die Idee hat mich der Blogbeitrag „Verkürzte Blogroll – Anleitung“ von der Blogwiese gebracht (siehe hierzu auch meinen Blogbeitrag „Wechselnde Links in Linkliste“ ).

Nachfolgend zeige ich Dir am Beispiel der Seite Linkliste wie ich das auf Webseiten-Infos.de realisiert habe.

  1. Die selbst erstellte Datei home.php aus dem Ordner meines WordPressThemes YAML Green geöffnet und unter dem Namen linkliste.php abgespeichert.
  2. In der Datei linkliste.php folgende Änderung am Anfang vorgenommen:
    1
    2
    3
    4
    5
    <?php
    /*
    Template Name: Home
    */

    ?>

    in

    1
    2
    3
    4
    5
    <?php
    /*
    Template Name: Linkliste
    */

    ?>

    geändert.

  3. Nach dem Template Tag the_content habe ich ich den Template Tag wp_list_bookmarks einschließlich Parameter sowie zusätzlichem CSS reingeschrieben.
    1
    2
    3
    <ul class="linkliste">
    <?php wp_list_bookmarks('show_name=1&between=<br />&show_description=1&categorize=1&after=<hr /></li>&title_li=0'); ?>
    </ul>

    Dabei ist der eingelagerte CSSCode mittels style nicht elegant. Schöner wäre es, wenn er in der extern eingebundenen CSS-Datei wäre. Da er aber lediglich für die eine Webseite mit der vollständigen Linkliste benötigt wird, erscheint es mir vertretbar, hier InlineCSS einzusetzen.

Zu den mit & verknüpften Parametern im Einzelnen:

  • 1
    show_name=1

    (True) sorgt dafür, dass der Name des Links verlinkt mit der Web-Adresse angezeigt wird, sofern show_images nicht den Wert 0 angewiesen bekommt (False). Standardwert für show_name ist 0 (False – default) und für show_images 1 (True – default).

  • 1
    between=<br >

    ist verantwortlich dafür, dass zwischen dem verlinkten Namen des Links und der Beschreibung ein Zeilenumbruch erfolgt. Die Standardeinstellung ist ‚\n‘ (newline).

  • 1
    show_description=1

    (True) ist ursächlich dafür, dass die Beschreibung angezeigt wird. Standardeinstellung ist 0 (False – default). Diese Beschreibung kann maximal 255 Zeichen umfassen.

  • 1
    categorize=1

    (True) gewährleistet, dass die Kategorien (categories) der Linklisten angezeigt werden. Standardwert (default) ist 1 (True).

  • 1
    after=<hr /></li>

    sorgt dafür, dass nach jeder Beschreibung eines Links eine horizontaler Trennstrich angezeigt wird und dann der Listenpunkt auch geschlossen wird. Standardwert (default) ist

    1
    </li>
  • 1
    title_li=0

    oder leer sorgt dafür, dass keine automatisch generierte Überschrift erzeugt wird, wenn categorize=0 gesetzt wurde. Andernfalls gibt es als Standardeinstellung eine sichtbare Überschrift.

Auf die Parameter categorize=1, da Standardwert (default), und title_li=0, da ebenfalls Standardwert, falls categorize=1, hätte ich hier also verzichten können.

Zum Gestalten der als Bildadresse eingetragenen Favicons, der Listenelemente sowie des horizontalen Trennstrichs habe ich meine CSS-Datei wie folgt ergänzt:

1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
.cat-item img {
width: 16px;
height: 16px;
padding: 0;
}
.linkcat li {
margin: 0;
padding: 0;
list-style-type: none !important;
list-style-image: none;
}
.linkcat img {
margin-bottom: -1px;
padding-bottom: 0;
padding-right: 8px;
height: 1em;
width: 1em;
background-color: #FFF;
}
.linkcat hr {
margin: .5em 0;
padding: 0;
}

Zudem habe zum Gestalten der Linkliste (Blogroll) meine CSS-Datei wie folgt ergänzt:

1
2
3
4
5
6
7
8
ul.linkliste {
list-style-type: none !important;
list-style-image: none;
margin-left: -1.5em;
}
.blogroll li {
margin-left: -.8em !important;
}

Als letzter Schritt habe ich noch eine statische Seite mit dem Titel Linkliste erstellt und dafür das Template Linkliste (linkliste.php) ausgewählt.

Ergänzend sei noch angemerkt, dass man bisher mit dem Template Tag wp_list_bookmarks leider nicht direkt die bei Link erstellen bzw. bearbeiten unter „Erweitert“ eingetragene RSS-Adresse sowie die Notizen ausgeben kann. Dafür benötigt man derzeit noch PHPCode.

Für Verbesserungs- und Korrekturvorschläge bin ich jederzeit dankbar.

12 Kommentare

  1. 1. Ute

    Kommentar vom 3. Mai 2009 um 22:30

    Schön und ausführlich erklärt. Ich überlege noch ein bisschen, wie ich weiter mit Blogrolls umgehe, aber auch diese Lösung ist eine Alternative…

  2. 2. Dieter

    Kommentar vom 3. Mai 2009 um 23:32

    Schön und ausführlich erklärt.

    Danke!

    Ich überlege noch ein bisschen, wie ich weiter mit Blogrolls umgehe, aber auch diese Lösung ist eine Alternative…

    Durch die Beschreibung kann sich der Besucher schon überlegen, ob er sich einen oder mehrere Linktipps ansehen will. Nicht alle Besucher nutzen RSS-Feeds und dann gibt es ja immer noch gute Seiten, die aber nur gekürzte Feeds anbieten.

  3. 3. Ute

    Kommentar vom 4. Mai 2009 um 12:39

    gibt es ja immer noch gute Seiten, die aber nur gekürzte Feeds anbieten.

    Ich werfe grad immer häufiger alles raus, was keinen vollständigen Feed bietet, es nervt mich einfach. Aber klar, es gibt die verschiedensten Formen das Web zu nutzen und sicher machen das nicht alle so wie ich.

  4. 4. Dieter

    Kommentar vom 4. Mai 2009 um 13:41

    Ich werfe grad immer häufiger alles raus, was keinen vollständigen Feed bietet, es nervt mich einfach.

    Nerven tut mich das auch, aber noch habe ich deswegen keinen Feed bei meinem Feedreader netvibes.com rausgeworfen.

    Aber klar, es gibt die verschiedensten Formen das Web zu nutzen

    Das ist der springende Punkt. Der Mensch geht zu 99 Prozent von sich aus. Aber andere Internetnutzer können sich ganz anders verhalten. Die Kunst ist es sich in die verschiedenen (potentiellen) Besucher rein zu versetzen.

    Ideal ist es, wenn man User-Tests durchführen kann. Deine hilfreichen Anmerkungen und Kommentare ermöglichen es mir die Seiten nutzerfreundlicher zu gestalten und zu machen.

  5. 5. Ute

    Kommentar vom 4. Mai 2009 um 14:18

    Nerven tut mich das auch, aber noch habe ich deswegen noch keinen Feed bei meinem Feedreader netvibes.com rausgeworfen.

    Doch was nicht sowieso schon besondere Inhalte bietet fliegt schon beim ersten testen raus.

    Die Kunst ist es sich in die verschiedenen (potentiellen) Besucher rein zu versetzen.

    Ja, deshalb braucht es oft verschiedenen Varianten.

    Deine hilfreichen Anmerkungen und Kommentare ermöglichen es mir die Seiten nutzerfreundlicher zu gestalten und zu machen.

    Danke.
    Leider gibt es nur wenige Leser, die rückmelden, wenn etwas nicht passt. Deshalb sind die User-Tests nicht ganz einfach.

  6. 6. Dieter

    Kommentar vom 9. Mai 2010 um 19:59

    Gestern lagerte ich auf der statischen Seite mit der Schlagwortwolke das Inline-CSS in meine CSS-Datei.

    Heute habe ich das nun auch für die Linkliste realisiert und diesen Blogbeitrag angepasst.

  7. 7. Andy

    Kommentar vom 26. Juni 2010 um 16:05

    Hallo
    „Zufällig“ auf diese Seite gestoßen. Bin noch Anfänger und fand diese Idee seine Links ohne zusätzliche Plugins zu gestalten super. Habe auch alles soweit hinbekommen – staun -.
    Aber eine Frage bleibt, wie bekomme ich es hin dass ich nur eine Kategorie pro Seite angezeigt bekomme? Also eine Seite z.B. Webfreunde -nur die Kategorie Webfreunde, Unterseite nächste Kategorie, usw. Schon alles versucht aber irgendwie habe ich einen Knoten im Kopf…
    Danke für einen heißen Tipp
    mit lieben Grüßen aus Bremen

  8. 8. Dieter

    Kommentar vom 26. Juni 2010 um 16:21

    @Andy
    Erst mal meinen Glückwunsch, dass Du das als Anfänger hinbekommen hast.

    Zu Deiner Frage:
    Dazu würde ich für jede Kategorie der Blogroll eine eigene statische Unterseite anlegen.
    Den Template-Tag wp_list_bookmarks müsstest Du dann zusätzlich mit dem Parameter category_name und dem jeweiligen Namen der Kategorie versehen (siehe auch die englischen Ausführungen im Codex zu wp_list_bookmarks).

    Ich hoffe, das hilft Dir weiter.

    Wenn nicht, kannst Du gerne noch mal nachfragen.

    Viel Erfolg bei der Umsetzung.

  9. 9. Andy

    Kommentar vom 26. Juni 2010 um 17:48

    Hallo
    Danke für Deinen Input.:-)
    Das mit dem eigenen Template habe ich schon geschnallt, ist ja die geniale Sache bei WP und mit den Template-Tags habe ich auch schon in der der deutschen WP-Doku entdeckt.Was ich partout nicht raffe ist folgendes: Ich möchte die „Formatierung“ Deines Templates (ul) beibehalten. Dann sollen die Unterseiten nicht nur die einzelne Kategorien anzeigen sondern auch die Beschreibung -z.B. bremen.de , eine schöne Stadt. Und da komme ich nicht weiter. Aber jetzt will ich erst einmal ins Wochende….

  10. 10. Dieter

    Kommentar vom 26. Juni 2010 um 18:22

    @Andy
    Der Inhalt des Feldes Beschreibung Die Beschreibung bei Link bearbeiten wird über den Parameter show_description=1 ausgegeben. Allerdings leider nur als nicht zu formatierenden Text.

    Für das Feld Notizen gibt es dagegen meines Wissens bisher keinen Parameter. Da müsste man wohl mit PHP die MySQL-Datenbank abfragen. Das übersteigt aber meine derzeitigen Fähigkeiten.

    Oder meintest Du etwas anderes?

  11. 11. Andy

    Kommentar vom 26. Juni 2010 um 19:46

    Hallo Dieter
    Riesiges Dankeschön! Der Knoten ist geplatzt!
    Deine Idee mit der Linkliste ist super, aber in meinem Fall würde das bedeuten bei der Menge an Links würde die Seite unendlich lang. So wollte ich dann für jede Kategorie eine eigene Seite anlegen, damit es übersichtlicher wird. Und jetzt funktioniert es.

    <?php wp_list_bookmarks('category=1&between=&show_description=1′); ?>

    So habe ich es endlich hinbekommen, muss einem „altem“ Mann auch gesagt werden…. :-)
    Jetzt kann ich für jede Kategorie eine Seite erstellen -SUPER.
    Danke nochmals dass Du Dir für mein Anliegen Zeit genommen hast!
    Also ein schönes Wochenende noch, Gruss
    Andreas

  12. 12. Dieter

    Kommentar vom 26. Juni 2010 um 20:03

    @Andreas
    Freut mich, dass Du es geschafft hast. :-)
    Auch Dir noch ein schönes Wochenende.
    Beste Grüße
    Dieter

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen