Dreister Werbebrief der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG

Heute bekam ich – wie viele tausende andere Inhaber von de-Domains in den letzten Tagen bereits auch – einen dreisten Werbebrief der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG.

Dreist deshalb, weil

  • ich Zweifel daran habe, dass diese Firma meine Adresse für Werbezwecke verwenden durfte, und
  • das angebotene Produkt Subdomains für co.de auf eine bedenkliche Art und Weise beworben wird.

Wegen meiner Zweifel an der berechtigten Erlangung meiner Anschrift für Werbezwecke habe ich heute dem Geschäftsführer der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG, Herrn Martin Steinkamp, folgende Mail an die im Werbebrief angegebene Mail-Adresse info@co.de geschrieben:

Sehr geehrter Herr Steinkamp,

ich fühle mich durch ihren Werbebrief vom 9. Dezember 2009 mit dem Betreff „Rechtliche Klärung wegen ….co.de“, der offensichtlich an Tausende von Webseitenbetreibern ging, unzulässig belästigt.

Deswegen

  • verlange ich von Ihnen nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) kostenlose Auskunft darüber, welche Daten die Websuche Search Technology GmbH & Co. KG über mich gespeichert hat und woher Sie diese Daten haben,
  • fordere Sie auf, anschließend alle mich betreffenden Daten vollständig zu löschen (§ 35 Abs. 2 BDSG) und
  • weise hiermit vorsorglich auf meinen schon lange bestehenden Widerspruch gegen die Nutzung oder Übermittlung unserer Daten für Zwecke der Werbung oder der Markt- oder Meinungsforschung (§ 28 Abs. 4 BDSG) hin (siehe meinen zweiten allgemeinen Hinweis unter http://www.webseiten-infos.de/home/impressum/#Hinweise).

Da drängt sich mir der Verdacht auf, dass Sie unzulässigerweise meine Anschrift bei der DENIC abgefragt und für Werbezwecke genutzt haben.

Ich bitte Sie, diesen Ansinnen in einer angemessenen Frist nachzukommen. Andernfalls sehe ich mich leider gezwungen die DENIC eG sowie den Datenschutzbeauftragten des Landes Niedersachsen um das Einleiten von Verfahren gegen Ihr Unternehmen zu bitten.

Mit freundlichen Grüßen
Dieter Welzel
Ludwigstraße 47
53721 Siegburg
http://www.webseiten-infos.de

Bezüglich der Details des Angebots einer co.de-Subdomain verweise ich auf den Scan des Werbebriefes von mobiFlip.de sowie im Blogbeitrag von Cix-blog.de „co.de Websuche Search Technology aus Osnabrück und der Spam per Briefpost„.

Mein persönliches Fazit:

Rechtlich scheint diese Werbung inhaltlich wohl zulässig zu sein.

Bezüglich der Adressenbeschaffung für diese Werbeaktion hege ich jedoch den Verdacht der unzulässigen Verwendung der bei der DENIC hinterlegten Daten. Insbesondere auch deshalb meine oben zitierte Mail an die Websuche Search Technology GmbH & Co. KG. Diese Mail habe ich nachrichtlich auch an die DENIC eG sowie den Datenschutzbeauftragten des Landes Niedersachsen gesandt.

Meine persönlichen Empfehlungen:

Ich persönlich werde die Finger von diesem Angebot lassen und empfehle allen anderen Betreibern von Webseiten, die ebenfalls den Werbebrief bekamen oder noch bekommen, ebenso zu verfahren und möglichst auch die Websuche Search Technology GmbH & Co. KG wegen der Verwendung ihrer Daten zu mailen.

Hoffentlich berichten viele Adressaten darüber im Web, damit möglichst wenige Betreiber von Webseiten auf diese Werbung hereinfallen.

Ferner empfehle ich allen Surfern, die als Browser den Firefox oder Internet Explorer verwenden, das Addon von Web of Trust (WOT) zu installieren.

Beim Aufrufen von Webseiten mit schlechten oder zweifelhaftem Ruf erhältst Du dann eine entsprechende Warnung.

Meine persönlichen Lesetipps:

Meine persönlichen Fragen:

  • Wer hat den dreisten Werbebrief nicht bekommen und damit keine wichtige Seite im deutschen Markt? ;-)
  • Was hältst Du von diesem Werbebrief und meinem diesbezüglichen Vorgehen?
  • Was ist Deine Meinung?

12 Kommentare und 2 Trackbacks/Pingbacks

  1. 1. Kranker Pfleger

    Kommentar vom 16. Dezember 2009 um 03:43

    Ich bin auch der Wichtigste!
    Himmel so ein Schrott!

  2. 2. Dieter

    Kommentar vom 16. Dezember 2009 um 08:35

    Jepp! Hätte die Firma wohl nicht unberechtigt meine Adresse für Werbezwecke verwendet, wäre der Werbebrief schon lange in der Rundablage (Papierkorb) gelandet! :motz:

  3. 3. Kranker Pfleger

    Kommentar vom 16. Dezember 2009 um 14:53

    Ich habe was anderes damit gemacht: http://weblog.hundeiker.de/item-1420.html

  4. 4. Dieter

    Kommentar vom 16. Dezember 2009 um 15:03

    Damit kannst Du vielleicht Deinen Emotionen freien Lauf lassen, aber sinnvoller finde ich meine Mail.
    PS: Du machst Deinem Namen alle Ehre!

  5. 5. Kranker Pfleger

    Kommentar vom 17. Dezember 2009 um 12:42

    Naja, ein Gegenangebot habe ich ihnen auch geschickt. :-D

  6. 6. Dieter

    Kommentar vom 17. Dezember 2009 um 13:00

    Empfinde ich als ein ausgesprochen originelles Gegenangebot. :lachtot:

  7. 7. Oleg

    Kommentar vom 20. Dezember 2009 um 21:25

    Vielen Dank für den sehr informativen Artikel. Als Betroffener habe ich mich mit Ihrer Hilfe gut informiert.

    Mit freundlichen Grüßen

  8. 8. Dieter

    Kommentar vom 20. Dezember 2009 um 21:48

    @Oleg
    Freut mich. :-)

  9. 9. Nils

    Kommentar vom 21. Dezember 2009 um 09:07

    Echt nicht zu fassen das Briefchen. Ich denke ich werde mir einfach mal die Freiheit nehmen die angeführten Aufforderungen mit samt der Paragraphen von oben auch mal an die Jungs zu schicken.

    Vielleicht geh ich auch mal hin und geb dem was auf die Nase, ist direkt um die Ecke bei mir. :-)

  10. 10. Dieter

    Kommentar vom 21. Dezember 2009 um 10:30

    @Nils
    Freue mich, wenn Du auch bei der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG wegen der Verwendung Deiner Daten nachhakst.

    Handgreiflich solltest Du aber besser nicht werden. Körperverletzung ist strafbar.

  11. 11. bepe

    Kommentar vom 15. September 2011 um 13:35

    Ihr stellt euch ja fast gar nicht an… Ich freue mich über jeden Brief. Kam das per Infobrief?

  12. 12. Dieter

    Kommentar vom 17. September 2011 um 09:09

    @bepe
    Wir stellen uns nicht an, sondern hier wurden illegal (!) Anschriften zu Werbezwecken verwendet (vermutlich über die DENIC-Datenbank, auch wenn das Websuche Search Technology GmbH & Co. KG bestreitet). Zudem war die Werbung auch noch dreist und konnte leicht falsch verstanden werden.

    Wenn Du Dich über jeden Brief freust, kannst Du ja die Websuche Search Technology GmbH & Co. KG bitten, Dir auch so einen Spam als Infobrief zu schicken. ;-)

  13. […] Vor sechs Tagen berichtete ich über einen dreisten Werbebrief der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG und meine Reaktion darauf (siehe hierzu meinen Blogbeitrag “Dreister Werbebrief der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG“). […]

  14. 14. co.de-Werbebrief war rechtswidrig! | Webseiten-Infos.de

    Pingback vom 11. Dezember 2011 um 22:20

    […] “Dreister Werbebrief der Websuche Search Technology GmbH & Co. KG“, […]

Kommentar schreiben (Datenschutzerklärung)

Kommentarformular





Erstkommentare und Kommentare mit Links werden moderiert.

Übersicht der Tastaturkürzel für Smilies

Abonnieren ohne einen Kommentar abzugeben

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen